Pressemeldung

Medienpreis „Goldene Ente“ für Prof. Roland Rixecker

Saarbrücken (15.10.2020). Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs des Saarlandes, Prof. Roland Rixecker, erhält in diesem Jahr den traditionsreichen Medienpreis „Goldene Ente“. Die Landespressekonferenz Saar (LPK) würdigt damit seinen klaren Kommunikationsstil und seinen Einsatz für ein transparentes Justizwesen.

Weiter erklärten die saarländischen Parlamentsjournalisten auf ihrer Jahresversammlung am Mittwochabend in Saarbrücken, das Verfassungsgericht habe unter seiner Leitung gerade dieses Jahr in der Corona-Krise seine Rolle souverän gespielt, auf die Wahrung der Grundrechte geachtet und auf einem offenen Diskurs über politische Entscheidungen bestanden. Prof. Rixecker habe schon in früheren Funktionen Initiativen für ein transparentes Justizwesen offen gegenüber gestanden und beispielsweise Volontären Kurz-Stagen beim Gericht ermöglicht. Zudem habe er als Antisemitismusbeauftragter an vorderster Front beispielhaft gesellschaftliche Verantwortung übernommen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Oliver Hilt (Magazin Forum) als Vorsitzender sowie Janek Böffel, Diana Kühner-Mert (beide Saarländischer Rundfunk), Lothar Warscheid (Freier
Wirtschaftsjournalist), Gerrit Dauelsberg (Saarbrücker Zeitung) und Katja Sponholz (dpa) als weitere Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt.

Zum Hintergrund:
Mit der „Goldenen Ente“ zeichnet die LPK Saar seit 1973 alljährlich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihren offenen Umgang mit den Medien aus. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderen der heutige Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der Pianist und Festivalchef Professor Robert Leonardy, der Informatik-Professor Wolfgang Wahlster und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn. Die Verleihung findet traditionell gegen Jahresende statt.

Für Rückfragen: Oliver Hilt, Tel. 0170 5440637